2014 - Mäerz - Gréng News - Um Monkeler

Publié le

Betriebsgenehmigung für die Asphalt-anlage “um Monkeler”

Um es gleich vorweg zu sagen, auch wir, waren nicht begeistert als, das Unternehmen LISE&-FILS S.A. am 11. Februar 2014 durch den zuständigen Staatssekretär Herrn Camille Gira die Betriebsgenehmigung für die geplante Asphaltanlage erhielt. Auch wir hatten uns Hoffnung gemacht, dass ein “grünes” Regierungsmitglied die Betriebsgenehmigung verweigern würde. Nun, dem ist aber nicht so, und es gibt Gründe, warum der Staatssekretär die Betriebsgenehmigung geben musste.
 
Da wir - und wir hoffen, dass es auch in Zukunft so bleiben wird - in einem Rechtsstaat leben, sind Enscheidungen in Konformität mit den bestehenden Gesetzen zu treffen. Erfüllt also ein Pro-jekt die gesetzlichen Bedingungen, dann kann auch ein Staatssekretär nicht an-ders handeln, als eine Genehmigung zu erteilen. Ob ihm dies persönlich passt oder nicht, ob dies Anrainern passt oder auch nicht passt, dies stellt keine Grund-lage für eine dementsprechende Ent-scheidung dar! Entscheidungen bedür-fen einer gesetzlichen Grundlage, alles andere wäre reine Willkür. Wir respektieren den Entscheid des Staatssekretärs. Wir wollen aber hier im Folgenden auf eine Reihe von Fakten sowie auch auf Ungereimtheiten hinweisen, die im Zusammenhang mit der Asphaltanlage und mit Monkeler zu erläutern sind.